Zurück

Westliche Bergstrasse Littau wieder eröffnet

Am 26.06.2020 ereignete sich infolge eines Starkniederschlags unterhalb der westlichen Bergstrasse in Littau Luzern ein Hangrutsch. Ein Teil des Strassenkörpers rutschte dabei talwärts ab.

Angrenzend an den Rutschbereich quert zudem eine Transitleitung von Swissgas die Bergtrasse. Zu diesem Zeitpunkt war infolge eines früheren Rutschereignisses die westliche Bergstrasse die noch einzige direkte Verbindung des Quartiers Littauerberg nach Luzern. Dies erforderte entschlossenes, schnelles Handeln bei gleichzeitig maximaler Vorsicht infolge der labilen Hangstabilität und der Gas-Pipeline.

Am 26.10.2020 erhielt die B+S AG den Auftrag zur Sanierung. In enger Zusammenarbeit mit den Geologen der Keller + Lorenz AG wurde unter Hochdruck projektiert. Am 23.11.2020 nahmen die Marti Bauunternehmung AG Luzern und Gasser Felstechnik AG die Arbeiten auf. Die Strasse wurde über 70m auf einer gepfählten Stahlbetonkonstruktion neu gebaut. Die Gasleitung wurde mit einer unterirdischen Brücke überspannt und gleichzeitig bis in den Talgrund neu fundiert und die Schweissnähte saniert. Am 1. April 2021 konnte die fertiggestellte Strasse wieder dem Verkehr übergeben werden. Wir danken allen Beteiligten für die speditive, professionelle Zusammenarbeit!