Zurück

Vertragsunterzeichnung und Baustart für die Hauptlose der zweiten Röhre Gotthard-Strassentunnel

Im Projekt "N2 Secondo tubo San Gottardo" ist ein weiterer Meilenstein erreicht worden. In den letzten zwei Wochen konnten die Werkverträge der drei Hauptlose "Materialbewirtschaftung und -logistik Nord + Süd" (Los 111), "Haupttunnel Nord" (Los 241) und "Haupttunnel Süd" (Los 341) unterzeichnet werden. Die Bauarbeiten dieser Lose können nun offiziell beginnen. Die Werkvertragssummen der drei vergebenen Hauptlose betragen insgesamt über 1.1 Milliarden CHF. In den nächsten 2 Jahren werden v.a. die Baustelleneinrichtungen für den Tunnelbau und für die ganze Materiallogistik und -aufbereitung sowie die Voreinschnitte Nord und Süd des Haupttunnels wie auch die konventionellen Vortriebsstrecken in den Portalbereichen realisiert. Die zwei Schild-Tunnelbohrmaschinen (eine von Göschenen Richtung Süden und die andere von Airolo aus in umgekehrter Richtung) für den Hauptausbruch der zweiten Gotthard-Röhre werden voraussichtlich anfangs 2025 ihre Fahrt aufnehmen. Der Abschluss der vertraglichen Arbeiten ist für das Jahr 2030 vorgesehen.

Die B+S AG ist als Teil der Ingenieurgemeinschaft Nuovo Gottardo bestehend aus den Firmen B+S, ILF, Lombardi und Emch+Berger als Projektverfasser für die Planung und Fachbauleitung der gesamten neuen Tunnelanlage mitverantwortlich. Die Bauarbeiten der Vorbereitungslose im Aussenbereich sowie unter Tage sind bereits seit mehr als 2 Jahren voll im Gange und kommen gut voran. Nun freuen wir uns auf die weiteren Herausforderungen, welche mit der Ausführung der Hauptarbeiten anzupacken sind und wünschen allen Projektbeteiligten weiterhin "Glück auf!".