Zurück

Spatenstich zweite Röhre Gotthard-Strassentunnel

Am 29.09.2021 fand in einer feierlichen Atmosphäre auf den Baustellen in Airolo und Göschenen der offizielle Spatenstich für den Bau der 2. Röhre des Gotthard-Strassentunnels (2TG) statt. Anwesend waren Vertreter der kantonalen und kommunalen politischen Behörden, des Bundesamtes für Strassen ASTRA, der beteiligten Projektverfasser, Bauleitungen, Unternehmer und Spezialisten sowie zahlreiche weitere Gäste.

Die Bauarbeiten dieses Jahrhundertprojektes sind mit mehreren Vorbereitungslosen bereits seit gut einem Jahr sowohl auf der Nord- wie auch auf der Südseite des Gotthards voll im Gange. Die Hauptbauarbeiten der zweiten Röhre werden mit den zwei Hauptlosen Nord und Süd ab Sommer 2022 starten. Die Inbetriebnahme der neuen Tunnelröhre ist aktuell per Ende 2029 vorgesehen. Im Anschluss werden die Sanierungsarbeiten der bestehenden Röhre in Angriff genommen.

Die Ingenieurgemeinschaft Nuovo Gottardo, bestehend aus den vier Partnerfirmen B+S AG, Lombardi SA, ILF Beratende Ingenieure AG und Emch+Berger AG Bern, ist für die Planung der gesamten neuen Tunnelanlage 2TG inkl. Materialbewirtschaftung zuständig. Bestandteil der neuen Tunnelanlage sind, nebst der zweiten Röhre mit einer Gesamtlänge von 16.9 km, 7 neue Betriebs- und Lüftungszentralen, 68 neue Querverbindungen zum bestehenden Service- und Infrastrukturstollen (SISto), 2 Zugangsstollen mit insgesamt über 9 km Tunnelvortrieb, die Umlegung des bestehenden SISto in den beiden Portalbereichen sowie diversen Aussenanlagen in den Vorportalzonen.

Mit Respekt, Leidenschaft und viel Engagement bearbeiten wir dieses gigantische Projekt bereits seit mehreren Jahren und freuen uns auf die weiteren Planungsarbeiten und Herausforderungen bis zum Abschluss der Bauarbeiten. Glück auf!