Zurück

Mehrspur Zürich – Winterthur, Teilabschnitt 5 Wallisellen

Im Auftrag des Bundes wird die Strecke, welche heute die Doppelspurstrecke via Effretikon nutzt, 4-spurig ausgebaut. Zwischen Dietlikon und Tössmühle bei Winterthur wird dazu der neun Kilometer lange Brüttenertunnel mit zwei Tunnelröhren mit je einem Gleis geplant. Der Kapazitätsausbau ermöglicht künftig die schnellste und leistungsstärkste Verbindung zwischen Zürich und Winterthur. Via Bassersdorf wird ebenfalls der Flughafen direkt an Winterthur angebunden.

Nach erfolgreicher Umsetzung des Vorprojektes in Dietlikon Teilabschnitt 3 im 2019, freuen wir uns, neu in den Phasen Bauprojekt bis Inbetriebnahme im Teilabschnitt 5 Wallisellen mitwirken zu dürfen.

Die B+S AG übernimmt in der Arbeitsgemeinschaft (G2BT) die Fachverantwortung für den gesamten Bahn-/Tiefbau sowie die Verantwortung für die Erstellung und Bewirtschaftung der übergeordneten Pläne. Dadurch kann dem gesamten Projektteam schrittweise das aktuelle Gesamtplanungsmodell zur Verfügung gestellt werden.

Seit diesem Jahr läuft die Projektierung des Bauprojekts auf vollen Touren. Als nächstes grosses Projektziel wird die Abgabe des PGV-Dossiers an das BAV voraussichtlich Mitte 2023 erfolgen.