Zurück

Biodiversitäts-Bericht für den Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS)

Im Rahmen der Strategie Biodiversität Schweiz hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) entschieden, das Thema Biodiversität an Verkehrswegen in die Leistungsvereinbarungen der Jahre 2021-2024 aufzunehmen. So sollen die Infrastrukturbetreibenden nun jährlich dem BAV Bericht erstatten über die vorgesehenen Massnahmen zur Steigerung der Biodiversität und deren Stand der Umsetzung sowie die weiteren Schritte zur Zielerreichung. 

Nachdem die B+S AG den RBS in den letzten Jahren bereits bei verschiedenen Bauprojekten unterstützen durfte, haben wir nun mit dem "Bericht Biodiversität" einen neuen spannenden Auftrag erhalten. Basis für die Berichterstattung bildet das Inventar der RBS-Grünflächen, welches wir vor 10 Jahren erstellen durften. Im Bericht aufgezeigt werden sollen u.a. das Biodiversitätspotenzial der Grünflächen, deren naturnahe Gestaltung und nachhaltige Bewirtschaftung, Massnahmen zur Förderung der ökologischen Vernetzung und Durchlässigkeit, zu vogelsicheren Fahrleitungsmasten und zur Reduktion der Lichtverschmutzung. Wir freuen uns auf diese interessante Aufgabe und die erneute Zusammenarbeit mit dem RBS.