Skip to main content
  • Fachkompetenzen

Verzweigung ZH-Nord - Verzw. ZH-Ost - Verzw. Brüttisellen (PZO)

Im Rahmen einer zukünftigen Pannenstreifenumnutzung wird neben der PS-Umnutzung insbesondere die UEF Einfahrt A15 inkl. Rampe von Uster Richtung ZH auf 2 Fahrstreifen verbreitert (Verbreiterung UEF und Rampe) inkl. Abbruch und Ersatzneubau der langen Stützmauer / LSW Industriestrasse. Insgesamt werden zusätzlich sechs Lärmschutzwände mit einer Länge von total über 2‘300 m neu erstellt und zwei neue SABA in Wallisellen und Brüttisellen sowie der Absturzschacht Haldenstrasse gebaut.

Ebenfalls Bestandteil PZO sind die Verlängerung der Einfahrt Stützpunkt Wallisellen mit der erforderlichen Stützkonstruktion SM Brand und die im Rahmen der Opti-mierung AP zusätzlich dazugekommene Verlängerung der Ausfahrt Wangen mit einer Blockstein-Böschungssicherung. Mit der Pannenstreifenumnutzung (PUN) soll der bestehende Konflikt bei der Zusammenführung der N01/A15 (ehemals K53 Oberlandautobahn) mit der Einfahrt Brüttisellen in Richtung Zürich entschärft bzw. vermindert werden. Gleichzeitig soll die Rampe umgestaltet werden. Die Projektierung AP und DP PZO erfolgte parallel zum Projekt ZOE. Das AP PZO wurde öffentlich aufgelegt. Gegen die erteilte Plangenehmigungsverfügung wurden zwei Beschwerden eingereicht.

Zürich

2016 - 2026

Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Winterthur