• Fachkompetenzen

N08 Überbrückungsmassnahmen AS Interlaken Ost – AS Interlaken West

Die offene Strecke der N08 im UH-Abschnitt 52/56, zwischen Interlaken West und Ost sollte mit einer Überbrückungsmassnahme (UeMa) bis zum Erhaltungsprojekt im Jahr 2035 bauchlich instand gestellt werden. Der Perimeter beinhaltete die Anlagen zwischen Interlaken West und Ost sowie bis zum Westportal der Lütschinenunterführung.

Beidseits des Rugentunnels wurden die Mittelstreifenüberfahrten inkl. Signalisation komplett erneuert und neue Rauchtrennwände angeordnet. Im Bereich des Anschlusses Interlaken West wurde das Entwässerungssystem gewässerschutzkonform ausgebaut, die Einfahrt Gunten optimiert sowie die Brücken J50 und J51 instandgesetzt. Auf der offenen Strecke wurden Massnahmen an ausgewählten Kunstbauten, partielle Instandstellung und Erweiterung der Entwässerung sowie ein kompletter Deckbelagsersatz umgesetzt. Die Bauarbeiten konnten im Sommer 2021 abgeschlossen werden. Die Ingenieurgemeinschaft LB unter Federführung der B+S AG nahm bei diesem Auftrag das Mandat des Projektverfassers BAU, BSA, Verkehr und Umwelt wahr.

Interlaken

2018 - 2021

Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Thun