• Projekte

Übersicht Projekte

Bundesamt für Strassen

Verkehrsmanagement Schweiz (VM-CH)

Mit der Übernahme der Gesamtverantwortung für Bau, Betrieb und Unterhalt des Nationalstrassennetzes durch das Bundesamt für Strassen (ASTRA) wurde im Rahmen des Neuen Finanzausgleichs (NFA) per 1.1.2008 auch das Teilprojekt Verkehrsmanagement Schweiz (VM-CH) gestartet. VM-CH umfasst alle organisatorischen und betrieblichen Massnahmen für eine effiziente, sichere und umweltverträgliche Abwicklung des Verkehrs auf dem Nationalstrassennetz (Informieren, Lenken, Leiten, Steuern).

Die B+S AG hat das Konzept VM-CH mitentwickelt, hat von 2006 bis 2008 in Form eines Bauherrenmandats die Gesamtprojektleitung VM-CH wahrgenommen und leistete von 2009 bis 2014 federführend in einer Ingenieurgemeinschaft die Fachunterstützung Verkehr für VM-CH.

Die wichtigsten Resultate waren:

  • der Aufbau,
  • die Inbetriebnahme (per 1.1.2008),
  • die Weiterentwicklung der nationalen Verkehrsmanagement-Zentrale in Emmenbrücke LU,
  • Leistungsvereinbarungen mit den Kantonen für die Zusammenarbeit in VM-CH und der Viasuisse betreffend Verkehrsinformation,
  • die nationalen Verkehrsmanagementpläne,
  • das Schwerverkehrsmanagement,
  • die Strategie und das Konzept für die Pannenstreifenumnutzung,
  • die Verkehrsmanagement-Konzepte für alle Gebietseinheiten,
  • das Konzept der regionalen Leitzentralen,
  • die Anschlussbewirtschaftung sowie
  • zahlreiche ASTRA Richtlinien.

Nationalstrassennetz

2005 - 2014

Bundesamt für Strassen