Skip to main content
  • Fachkompetenzen

N01 Überbrückungsmassnahmen Luterbach - Härkingen

Die Nationalstrasse N01 und insbesondere der 22 km lange Abschnitt zwischen den Verzweigungen Luterbach und Härkingen gehört zu den Strecken mit regelmässigen Kapazitätsüberlastungen.

Das Teilstück der N01 soll daher ab 2024 auf 6-Streifen ausgebaut werden. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit bis zum Ausbau führte die B+S AG mit unserem Projektpartner dringende Unterhaltsarbeiten zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit aus. Um die Einschränkungen für den Verkehr gering zu halten, werden diese Arbeiten jeweils nachts in einem Zeitfenster von 6 Stunden durchgeführt.

Die Zustandsuntersuchungen haben bei einigen Bauwerken Defizite bei der Tragsicherheit gezeigt. Um die uneingeschränkte Nutzung bis zum Ausbau der Nationalstrasse zu gewährleisten, mussten zahlreiche Massnahmen umgesetzt werden. Neben Verstärkungsmassnahmen zur Sicherstellung der Sondertransportroute beim Überführungbauwerk Anschluss Niederbipp wurden auch im Raum Oensingen Instandsetzungs- und Verstärkungsmassnahmen bei zwei Überführungen notwendig.

Die engen Terminvorgaben und die hohen Anforderungen an die Verfügbarkeit des Autobahnabschnittes erfordern eine minutiöse Planung und gute Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Als federführendes und projektleitendes Unternehmen der IG 6S nahm die B+S AG in diesem Auftrag das Mandat des Projektverfassers Bau inkl. Bauleitung wahr.

Kantone Bern und Solothurn

2016 - 2023

Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Zofingen