Neuigkeiten

  • 30.11.2018
  • Bundesrat genehmigt das Generelle Projekt Wankdorf – Schönbühl

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. November 2018 das generelle Projekt der N01 zwischen Bern Wankdorf und Schönbühl genehmigt. Das Projekt, welches langfristig einen Beitrag zur Verflüssigung des Verkehrs und Erhöhung der Verkehrssicherheit leistet, sieht zwischen der Verzweigung Wankdorf und der Verzweigung Schönbühl einen Ausbau von sechs auf acht Fahrstreifen vor und zwischen der Verzweigung Schönbühl und dem Anschluss Schönbühl von vier auf sechs Fahrstreifen vor. Die Verzweigung Schönbühl mit neu zwei Fahrstreifen in Richtung Biel wird ebenfalls an das zukünftige Verkehrsaufkommen angepasst.

Die B+S AG zeichnete im Rahmen des Generellen Projektes für die Verkehrs-/Umweltmandate verantwortlich. Mit der vorliegenden Genehmigung können nun die Arbeiten für die folgende Phase, das Ausführungsprojekt AP, gestartet werden.


  • 26.11.2018
  • Stilllegung Kernkraftwerk Mühleberg, Umweltbaubegleitung

Die B+S AG hat den Zuschlag für die Umweltbaubegleitung (UBB) für die erste Phase der Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg erhalten. Wir freuen uns sehr, diese anspruchsvolle Aufgabe wahrzunehmen und die BKW bei der ersten Stilllegung eines Kernkraftwerks in der Schweiz unterstützen zu dürfen.

(Foto: BKW AG)


  • 20.11.2018
  • Zuschlag 2. Röhre Gotthard Strassentunnel

Freude herrscht! Die B+S AG hat zusammen mit seinen Partnern der Ingenieurgemeinschaft Nuovo Gottardo den Zuschlag für die Projektierung der zweiten Röhre des Gotthard Strassentunnels ab Phase Detailprojekt bis Inbetriebnahme vom Bundesamt für Strassen ASTRA erhalten. Wir sind stolz, künftig an der Projektierung und Realisierung dieses Jahrhundertprojektes massgebend beteiligt sein zu dürfen und nehmen die Aufgabe mit Respekt und Leidenschaft entgegen.

Der bestehende N02 Gotthard Strassentunnel weist eine Länge von 16.92 km auf und wurde 1980 in Betrieb genommen. Wegen sicherheitstechnischen Aspekten und schadhaftem Bauzustand muss dieser vollständig saniert werden. Als beste Lösung für die Sanierung und den künftigen Betrieb des Gotthard Strassentunnels wurde der Bau einer zweiten Röhre vom Bundesrat gewählt und anschliessend vom Parlament und schweizerischen Stimmvolk genehmigt. Das Projekt "N02 Secondo tubo San Gottardo" ist bereits im Frühjahr 2018 öffentlich aufgelegt worden.


  • 09.11.2018
  • Der Zukunftstag bei B+S AG

Am 8. November 2018 um acht Uhr haben wir 18 Kinder bei uns in Bern in Empfang nehmen dürfen, um ihnen den Beruf des Ingenieurs/des Zeichners etwas näher zu bringen. Nachdem die Kinder einen Rundgang durch die Büroräumlichkeiten gemacht haben, durften sie direkt an die Computer sitzen und kreativ mit dem CAD Programm zeichnen.

Am Nachmittag durften die Mädchen und Jungs die Baustelle vom RBS Bahnhof besichtigen. Die Kinder freuten sich über diesen eindrücklichen Baustellenbesuch.

Wieder zurück im Büro standen Interviews auf dem Programm: Jedes Kind befragte einen Ingenieur/Zeichner, um genau heraus zu finden, was diesen Job so einzigartig macht.

Um 16.00 Uhr war der Tag schon wieder zu Ende; wer weiss, vielleicht begegnen wir in einigen Jahren diesen Jugendlichen in unserem Berufsalltag.


  • 06.11.2018
  • Inbetriebnahme Parkleitsystem Thun

Pünktlich zur Eröffnung des Parkhauses City Ost-Schlossberg hat die Stadt Thun das Parkleitsystem (PLS) Thun am 6. November 2018 in Betrieb genommen. Die 23 vollflächigen LED-Anzeigen leiten den Verkehr zielgerichtet zu den jeweiligen Parkhäusern mit freien Plätzen. Damit leistet das PLS einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Innenstadt vom motorisierten Individualverkehr. Die Möglichkeit, bei Anlässen die Besucher zu zusätzlichen peripheren Parkierungen (z.B. mit Park und Ride) zu lenken sowie bei Strassensperrungen die Verkehrsteilnehmer zu informieren und den Verkehr bei Bedarf umzuleiten, macht das Parkleitsystem zu einem wichtigen Element für das Verkehrsmanagement im Raum Thun. Mittelfristig ist zudem geplant, bei Anlässen oder Ereignissen die Autofahrer bereits auf der Autobahn mit Informationen zu versorgen.

Die B+S AG hat das Projekt in der Konzept- und Vorprojektphase federführend bearbeitet. Während der Bauprojekt-, Ausführungs- und Inbetriebnahmephase hat die B+S AG die Stadt Thun als Bauherrin und die Swarco traffic Sitzerland GmbH begleitet und unterstützt.


  • 24.10.2018
  • Appenzeller Bahnen AG – Eröffnung Durchmesserlinie am 7. Oktober 2018

Ziemlich genau 2 ½ Jahre nach dem offiziellen Baubeginn ist das Jahrhundertprojekt der Appenzeller Bahnen nun vollendet – für die Appenzeller Bahnen ein «Meilenstein» in ihrer über 130-jährigen Geschichte.

Am Sonntag, 7. Oktober ging die Neubaustrecke der Appenzeller Bahnen (AB) mit dem Ruckhaldetunnel als Herzstück in Betrieb. Er ersetzt die alte Bergstrecke zwischen dem Güterbahnhofareal und dem Riethüsli und verkürzt die Fahrzeit auf diesem Abschnitt um zwei Minuten. Dies und der Einsatz der neuen Tango-Züge ermöglichen künftig einen Viertelstundentakt und einen zweiten Schnellzug von Appenzell nach St.Gallen.

Die B+S AG begleitete die Appenzeller Bahnen in diesem St. Galler Grossprojekt termin- und budgetgerecht als externe Projektleitung der Inbetriebnahme.


B+S AG

Weltpoststrasse 5
Postfach 313
CH-3000 Bern 15

Bern +41 31 356 80 80


Eggbühlstrasse 36
Postfach 5449
CH-8050 Zürich

Zürich +41 43 422 40 40